Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/38/d104832363/htdocs/wp/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2858

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/38/d104832363/htdocs/wp/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2862

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/38/d104832363/htdocs/wp/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3708

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/38/d104832363/htdocs/wp/wp-content/plugins/shapepress-dsgvo/includes/lib/tcpdf/dsgdf.php on line 17784
Arnold Fritzsch
BÜHNE

Im Rampenlicht steht Arnold Fritzsch seit frühester Kindheit. Schon als 6-jähriger spielte er auf der großen Freilichtbühne des Parkfestes seiner Heimatstadt Schlettau das „Hänschen klein“, das „in die weite Welt hinein“ will. Er war in Laienspielgruppen, führte Puppenspiele bei Betriebsweihnachtsfeiern auf und gründete schon früh immer wieder Bands.

Immer ist es die Musik, die ihn auf die Bühne trägt.

BEWEGTBILD

Es war der Regisseur Thomas Jacob, der Arnold Fritzsch zur Filmmusik holte. 1979, als er Musik für seine TV-Serie „Jockei Monika“ suchte, sah er Arnold mit seiner Band „Kreis“ im Fernsehen und entschied spontan: Der ist es. Daraus wurde eine Freundschaft, die bis heute anhält. Arnold Fritzsch schrieb u.a. die Filmmusik zum erfolgreichsten Krimi aus der „Polizeiruf 110“- Serie des DDR-Fernsehens: „Der Kreuzworträtselfall“. Regie: Thomas Jacob

Ab 1994 wendete er sich dann vorrangig dem Komponieren von TV-Film- und Serienmusiken zu. Die SAT1 Serie „Der Bergdoktor“ wurde auch dank seiner Musik zum Quotenhit. Inzwischen schrieb er die Musik für eine stattliche Anzahl von TV-Filmen, darunter so erfolgreiche wie „Die Frau im roten Kleid“ mit Christiane Hörbiger. Auch die ARD-Hitserie „Um Himmels Willen“ wird seit nun 72 Folgen mit Fritzsch-Musik ausgestattet.

TONTRÄGER

Noch während seines Studiums an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, Berlin gründete Arnold Fritzsch mit anderen Studenten die „Gruppe Kreis“. 1975 schrieb er den Hit „Doch ich wollte es wissen“, mit dem seine Band alle entsprechenden Charts in der DDR eroberte. Konzerte und Tourneen in sozialistische Länder folgten. 1982 zog sich Fritzsch ins Studio zurück und schrieb für viele DDR-Top-Künstler Songs und produzierte deren Alben. Anfang der 90-iger Jahre schloss die BMG mit Arnold Fritzsch einen Künstler/ Produzentenvertrag ab. Er produzierte u.a. im Maffay-Studio in Tutzing das Album „Ich will dich lieben“. 2006 veröffentlichte er das Album „Verbluten verboten“ – Monily und die Papierflieger.
Am 9.3.2007 erschien anlässlich des 60-jährigen AMIGA-Jubiläums eine 3-CD-Kassette mit: KREIS – DIE GRÖSSTEN HITS, ARNOLD FRITZSCH – WÄRME, POP PROJEKT – THE BEST OF

MURMEL
MUCKT
WIEDER!

Und Nick ist auch wieder dabei. Und Jörg. Wie vor fast 40 Jahren bei „Kreis“. Als sie vor vielen Tausend Kubanern in Havanna rockten. Oder vor 400 Hallensern. Oder bei Joe am Ku’damm, wo sie ihr Abschiedskonzert als Gruppe „Kreis“ gaben.

0

SONGS

Anzahl der komponierten Songs
0

MELODIEN

Melodien für Film & Fernsehen
0

BÜHNENJAHRE

Jahre auf der Bühne
image
http://www.arnoldfritzsch.de/wp-content/themes/skudo/
http://www.arnoldfritzsch.de/
#c1c1c1
style1
scroll
Loading posts...
/homepages/38/d104832363/htdocs/wp/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
on
yes
yes
on
Enter your email here
on
off